©  BOLLHALDER  SYSTEMABDICHTUNGEN  AG   Summerau 12 CH-8618 Oetwil am See

WU - Beton

Beschreibung:

 

Mit der Wasserdichtigkeit wird der Widerstand eines Betonbauteils gegenüber dem Eindringen bzw. durchdringen von Wasser charakterisiert. Die Wasserdichtigkeit des Betonbauteils ist unter anderem abhängig von folgenden Faktoren:

  • Bauteilstärke

  • Fugen-und Etappenausbildung

  • Bewehrungskonzept

  • Korrekte Verarbeitung

  • Betonqualität

 

Sia Norm 272

Nachbehandlung:

Um die Dauerhaftigkeit des Betons entscheidend zu beeinflussen ist die Nachbehandlung von höchster Wichtigkeit und somit unerlässlich. Nur mit der richtigen Nachbehandlung während der ersten Tage der Hydratation können die Voraussetzungen der WU-Betoneigenschaften erreicht werden. Durch eine sorgfältige Betonnachbehandlung können folgende Faktoren beeinflusst werden:

  • Verbesserung der Festigkeit und Dauerhaftigkeit der  Betonrandzone

  • frühschwinden des Betons auf ein Minimum reduziert

  • vorzeitiges Austrocknen

  • extreme Temperaturschwankungen

  • chemische Angriffe

  • mechanische Beanspruchung

  • schädliche Erschütterungen

Nachbehandlungsmethoden:

  • Abdecken mit Folien

  • Aufbringen flüssiger Nachbehandlungsmittel (Curing)

  • Auflegen von Wasserspeichernden Abdeckungen

  • Kontinuierliches besprühen mit Wasser (Fluten)

  • In der Schalung belassen

  • Eine Kombination dieser Verfahren